Wir sind für Sie da: Tel: 0371 / 77 44 00 | info@wirth-wiener.de | www.teichwelten.de

Beratung und Planung

Bevor Ihr Traum von einem Teich oder einer neuen Außenanlage Wirklichkeit wird, müssen nur wenige, aber sehr wichtige Schritte berücksichtigt werden.

Das Wirth & Wiener Team sucht in der Planungsphase regen Kontakt zum Gartenbesitzer. Bei der Ausführung kommen in allen Bereichen des Garten- und Landschaftsbaus flexible Bausysteme zum Einsatz, die sowohl mit den Vorstellungen des Kunden harmonieren als auch ihre technischen Funktionen erfüllen.

Die Wirth & Wiener GmbH macht es sich zum obersten Prinzip, den Gartenbesitzer von der Ideenfindung über die Entwurfs- und Ausführungsplanung bis hin zur Fertigstellung des Projektes zu begleiten und auf die Wünsche des Kunden einzugehen. Ein fachkompetentes Team macht dies möglich!

Dazu gehören in aller Regel:

  • die Besichtigung des Gartengrundstückes,
  • Aufnahme und Skizzierung der örtlichen Gegebenheiten,
  • Sammeln von Ideen und Vorstellungen vor Ort und Abstimmung baulicher Möglichkeiten und
  • Erstellung eines Gestaltungskonzeptes.
  • Wenn der Bauplan feststeht, wird mit der Ausführung begonnen.

planung

Wir sichern Ihnen Einblick und Mitwirkung in die Arbeit während der gesamten Bauphase zu. Die Einbindung des Kunden in den Ablauf des Projektes ist nach unserer Philosophie Voraussetzung für ein zufriedenstellendes Endprodukt!

Im Folgenden möchten wir Ihnen kurz einige Grundsätze vorstellen, die Sie bei der Planung Ihres Teiches beachten sollten:

Funktion:
Zunächst sollten Sie sich die Frage stellen, welche Funktion ein Teich in Ihrem Garten einnehmen soll. Soll es eine beruhigende Wasserfläche, ein Teich mit Bachlauf und Quelle, ein Seerosenteich, ein Fischteich oder sogar ein Schwimmteich werden?

Standort:
Ein Teich lässt sich in jeder beliebigen Größe anlegen. An welcher Stelle des Gartens ergibt sich meist aus der Funktion. In der Praxis hat es sich bewährt Teiche so anzulegen, dass sie zumindest teilweise beschattet sind (eine durchgehende Bestrahlung fördert das Algenwachstum).

Größe und Tiefe:
Bei der Planung eines Teiches kommt es in erster Linie auf das richtige Verhältnis von Größe und Tiefe an. Der Größe eines Teiches sind keine Grenzen gesetzt, außer die des Gartens. Bei Schwimmteichen wird jedoch eine Grundgröße von 70 bis 100 m² empfohlen. Bei der Anlage sollte man sich vor allem an den natürlichen Vorbilder orientieren. Geschwungene Linien und ovale Formen wirken am harmonischsten. Bei der Gestaltung von Schwimmteichen können auch Steilufer, Buchten und Inseln eingeplant werden.

Gefälle:
Ideal ist ein Gefälle von 1:3; das bedeutet, dass auf 3 m vom Teichrand entfernt, die Teichtiefe 1 m beträgt.

Randzone:
Um den richtigen Standort für Pflanzen zu schaffen, sollte das Teichprofil stufenförmig angelegt werden.Nach dem Vorbild natürlicher Gewässer werden 3 verschiedene Tiefenzonen ausprofiliert:

  • Flachwasserzone (0 - 30 cm tief)
  • Seichtwasserzone (30 - 50 cm tief)
  • Tiefenwasserzone (über 50 cm tief)

Wenn möglich sollte zur Klärung des Wassers auch eine Sumpfzone angelegt werden. Die Tiefe der einzelnen Zonen richtet sich dabei wieder nach der Funktion des Teiches. Ein kleiner Gartenteich hat dabei andere Tiefenzonen als ein Schwimmteich.

Abdichtung:
Wir arbeiten mit Folienteichen. Die Auswahl der richtigen Folie richtet sich vor allem nach der Größe und Funktion des Teiches.

Technik:
Ein naturnah angelegtes Gewässer braucht keine Technik, da es von Wasserpflanzen und einer Vielzahl an Mikroorganismen saubergehalten wird. Dennoch ergeben sich natürliche Schwankungen von pH-Wert und Nährstoffen in einem Teich, die das Gleichgewicht in eine ungewünschte Richtung verschieben können. Filteranlagen bzw. Pumpen zur Wasserumwälzung geben dem Teichbesitzer Möglichkeiten zur aktiven Steuerung im Teich.